Bitte warten - Dieses Fenster bitte
nicht schließen oder "Zurück" klicken

NRW.BANK KOOPERIERT MIT COMMNEX

CommneX Team


Partnerschaft schafft neue digitale Schnittstelle für kommunale Kunden

Die NRW.BANK baut ihre Zusammenarbeit mit digitalen Finanzierungsportalen aus und kooperiert mit dem FinTech CommneX. Auf der deutschlandweit aktiven Online-Plattform des Münchner Start-ups können kommunale Unternehmen ab Januar 2021 auch Fördermittel der Förderbank für Nordrhein-Westfalen abrufen. 

„Wir nutzen schon länger Online-Plattformen, um die Kommunen in NRW bei ihren Investitionen mit unseren Fördermitteln zu unterstützen“, sagt Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW.BANK. „Durch unsere Kooperation mit CommneX haben kommunale Unternehmen ab 2021 einen weiteren digitalen Zugang zu unseren Förderprodukten.“ 

CommneX ist ein in München ansässiges FinTech-Startup und Betreiberin der gleichnamigen Finanzvermittlungs-Plattform für den öffentlichen Finanzmarkt. Über eine Schnittstellen-Anbindung werden dort künftig ausgewählte Förderprogramme der NRW.BANK laufend aktualisiert präsentiert. „NRW ist in Deutschland das Schwergewicht im öffentlichen Finanzierungsmarkt. Die NRW.BANK ist hier als der Ansprechpartner vor Ort bestmöglicher Partner für uns, um in den Finanzverwaltungen die digitale Fördermittelbeschaffung weiter zu etablieren“, sagt Carl v. Halem, Gründer und Geschäftsführer von CommneX.

Über CommneX

Die CommneX GmbH ist der unabhängige digitale Marktplatz für den Finanzierungs- und Einlagebedarf der öffentlichen Hand in Deutschland und Österreich. Das FinTech-Unternehmen mit Sitz in München wurde 2016 von den beiden Geschäftsführern Friedrich v. Jagow und Carl v. Halem gegründet. Seit dem Frühjahr 2017 online, führt CommneX auf der digitalen Ausschreibungs- und Vermittlungsplattform Finanzbedarf von Kommunen, anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften und kommunalnahen Unternehmen mit anbietenden Finanzpartnern zusammen.  

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union. Weitere Informationen unter www.nrwbank.de